häufig gestellte Fragen (FAQ)


Was ist wenn ich an einem Kurswochenende einmal keine Zeit habe?

Das ist i.d.R. kein Problem. Sie können die Inhalte in einer anderen Gruppe nachholen, wenn das zeitlich in Ihre Ausbildung passt. Wir können aber nicht dafür garantieren, dass das immer klappt. Wenn Sie z.B. zwei Blöcke weiter schon Ihre Abschlussprüfung haben, wird es manchmal ein wenig eng mit bestimmten Themen. Aber eigentlich klappt das immer ganz gut. :-)

 

Wie groß sind die Ausbildungsgruppen?
Wir arbeiten ausschließlich mit kleinen Gruppen von durchschnittlich ca. 12 Teilnehmern.  Wir sind der Meinung, dass man ansonsten (gerade im praktischen Bereich) nicht optimal ausbilden kann und wir wollen ja, dass jeder die nötige Aufmerksamkeit erhält, damit er auch später gut in seinem Job ist. 

 

Ich erfülle nicht die genannten Voraussetzungen für die Teilnahme am FN-Kurs, aber aufgrund meiner medizinischen Vorbildung gibt es doch bestimmt eine Ausnahme?

Nein, leider nicht. Es haben bei uns schon Menschen mit jeglicher Form von Ausbildung (z.B. Humanmediziner, Tierarzthelferinnen, studierte Pferdewissenschaftler, Pferdewirte, usw.) versucht eine Ausnahme zu bekommen, aber es ist definitiv nicht möglich. Der FN-Kurs beschränkt sich leider wirklich nur auf die beiden Berufsgruppen Humanphysiotherapeuten und Tierärzte. Dieses ist eine bundesweite Vorgabe der FN und wir haben somit darauf keinerlei Einfluss.

 

Wenn ich im "normalen" Ausbildungsgang sitze und nicht in der FN-Gruppe, kann ich mich dann trotzdem anschließend selbständig machen? Oder hätte ich Nachteile davon?

Es ist für die Selbständigkeit total egal in welcher Ausbildungsgruppe Sie gesessen haben. Die FN-Zertifizierung sollte man als "Goodie" für diese Teilnehmer ansehen, aber sie bringt keinen rechtlichen Vorteile mit sich.

 

Gibt es eine staatliche Förderung für diese Ausbildung?

Ja, Sie können bei uns Bildungsgutscheine in Höhe von 500EUR einlösen, diese müssen aber VOR der Ausbildung beantragt werden (rückwirkend funktioniert das nicht). Sie erhalten sie an vielen öffentlichen Stellen (z.B. bei der Agentur für der Arbeit oder bei Volkshochschulen).
Auch die Bundeswehr hat schon des Öfteren eine Umschulung für Zeitsoldaten/-soldatinnen bezahlt. Sollten Sie dieses auch wollen, sagen Sie bitte einfach kurz bescheid. Ich schicke Ihnen dann alle nötigen Unterlagen dazu.

 

Darf ich meinen Hund zu den Wochenenden mitbringen?

Nein. Wir haben es schon ein paar Mal versucht und es hat wirklich jedes Mal Ärger gegeben. Daher sein Sie bitte nicht böse, dass Ihr geliebter Vierbeiner nicht teilnehmen darf.

 

Darf ich mein Pferd zum Kurs mitbringen?

Immer gerne, wenn es zeitlich reinpasst und Sie kein Reitstallbesitzer sind, der jedes Wochenende fünf Pferde mitbringen möchte. :-) Wir nehmen Ihr Pferd dann in den Unterricht mit auf und es wird dann auch gratis osteopathisch behandelt. Für die Unterkunft, Verpflegung, etc. müssen Sie auch nichts bezahlen, das ist sozusagen eine "Service-Leistung". Voraussetzung ist aber (wie immer), dass das Tier aus einem seuchen- und krankheitsfreien Bestand kommt, es aktuell gegen Influenza geimpft ist (die jährliche Impfung reicht mir, es müssen keine Turnierstandards diesbezüglich eingehalten sein), es eine Haftpflichtversicherung hat und dass es lieb im Umgang ist, weil wir es ansonsten nicht für den Kurs nutzen können. Und bitte kurz vorher bescheid sagen... ;-)